Biografie
  Werk     Termine     Orgelwettbewerb     Nachrichten     Diskografie     Bibliografie     Gesellschaft  
1904 bis 1945
1946 bis 1961
1962 bis 1984
Who's who
Allgemein:
Startseite
Kontakt
Impressum

Pikulska, Anna Jadwiga

Anna Jadwiga Pikulska wurde 1985 in Oppeln geboren. Sie hatte von 1997-2003 Orgelunterricht an der Staatlichen Musikschule in Zabrze und machte ihr Abschlussdiplom mit Auszeichnung. Zwischen 2004 und 2009 studierte sie an der Musikakademie in Katowice und schloss mit dem Magisterdiplom und der Note "mit Auszeichnung" ab. Ein Aufbaustudium in der Orgelklasse von Prof. Gerhard Gnann an der Musikhochschule Mainz folgte, das sie 2012 ebenfalls mit Auszeichnung abschloss. Seit Oktober 2012 arbeitet sie an ihrer Promotion. Sie erhielt in Polen eine Reihe Stipendien und Auszeichnungen. 2011 erhielt sie ein Förderungsstipendium der Johannes Gutenberg Universität Mainz. Seit 2013 ist sie Juniormitglied der Gutenberg-Akademie der JGU Mainz.



Sie nahm teil an einer Fülle von Wettbewerben in Polen, Rumänien und Deutschland und erhielt verschiedene Preise. 2009 erhielt sie in Gdansk eine besondere Auszeichnung für die beste Ausführung eines Werkes von Sweelinck. Sie war 2011 Semifinalistin beim 60. Internationalen Musikwettbewerb der ARD. 2012 erhielt sie den 1. Preis für junge Organisten beim Orgelfestival FUGATO in Bad Homburg. Sie nahm an einer Fülle von Meisterkursen für Orgel und Cembalo teil. Beim 7. Internationalen Orgelwettbewerb um den Hermann-Schroeder-Preis gewann sie 2014 den 2. Preis sowie den Publikumspreis.

Mitschnitt des Preisträgerkonzerts

7. Orgelwettbewerb u.a. "Te Deum Trevirense" (Jun Byung Park, Annette Frabriz und Anna Pikulska)



Peeters, Flor
Piovani, Giulio